Neunkirchen Neunkirchen
Gemeinschaftshaus Neunkirchen außen mit Wappen.jpg
01_Kirchen Neunkirchen, Umpfenbach, Richelbach v.l.n.r.jpg

Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 03.03.2016

Meldung vom 07.03.2016
In der heutigen Gemeinderatssitzung war zum wiederholten Male das Thema Bauhofgarage Gegenstand der Beratungen. Bürgermeister Seitz machte eingangs deutlich, dass der Bauhof dringend eine Werkstatt braucht.

Die Verwaltung hat drei mögliche Standorte untersuchen lassen, und zwar einen Anbau hinter dem Feuerwehrhaus, einen Neubau auf dem Grundstück Römerstraße 14 und einen Neubau auf dem Grundstück neben dem Rathaus. Der Eigentümer will dieses Grundstück verkaufen, bei Erwerb läge die Gestaltung dieses Ortsmittelpunktes in Gemeindehand. Hier müsste die vorhandene Scheune abgebrochen werden. Dieser Standort neben dem Rathaus hätte den Vorteil, dass die im Rathaus vorhandenen Räumlichkeiten mitgenutzt werden können, also Büro und Lager sowie die Sanitärräume. Die Kosten für den Abriss der Scheune und den Neubau einer Bauhofgarage belaufen sich auf ca. 280.000,00 €. Die Gemeinderäte sehen den Vorteil an diesem Standort in der unmittelbaren Nähe zum Rathaus. Einstimmig sprachen sie sich für diesen Standort aus. Nachdem das Grundstück an die ST 507 bzw. 537 angrenzt sind als nächstes Gespräche mit dem Staatlichen Bauamt notwendig.

Weiterer Punkt war die Beratung über die Erstellung eines Tiefbaukonzeptes für die Gemeindestraßen. Inhalt soll eine Aufstellung aller Straßen innerhalb der bebauten Ortsteile und der entsprechenden Kanalstrecken mit Bewertung der Sanierungsbedürftigkeit sein. Grundlage für das Konzept muss die Kamerabefahrung sein, die dieses Jahr durchgeführt wird. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für die Erstellung des Konzeptes aus, wobei vor weiteren Schritten zunächst das Ergebnis der Kamerabefahrung abgewartet werden muss.

Bürgermeister Seitz gab einen kurzen Rückblick auf die gut besuchten Bürgerversammlungen Ende Januar 2016. Im Raum stehende Anträge und Anfragen werden von der Verwaltung bearbeitet.

Die Arbeiten für die Einrichtung des Windparkes in Rauenberg sind in vollem Gange. An der Rauenberger Straße, über die der Antransport der Schwerlastkomponenten erfolgt, wurde zwischenzeitlich die Trasse entsprechend breit durch Rückschnitt an den Bäumen hergestellt. Die Umfahrung wird demnächst angelegt, die ersten Schwertransporte sind für KW 12, also ab 21.03.2016 geplant.

Unter dem TOP „Informationen und Anfragen“ gab der Bürgermeister bekannt, dass der Freistaat beabsichtigt, mit einem Progamm Bayern’WLAN ein flächendeckendes Netz kostenfreier Hotspot-Zugänge einrichten will. Die Kosten für die Ersteinrichtung trägt der Freistaat, die Betriebskosten sind dann von den Kommunen zu übernehmen. Der Gemeinderat sieht keine Notwendigkeit für diese Einrichtung, unabhängig davon sollen die Folgekosten eruiert werden.

Den Bau des Wohnheimes für Menschen mit Behinderung in Erlenbach unterstützt die Gemeinde durch Beteiligung an der Legobausteinaktion mit einem Betrag in Höhe von 150,00 €.

Vodafone hat mitgeteilt, dass die Funkmaststation in Kürze in Betrieb genommen wird. Eine detaillierte Versorgungskarte ist auf der Internetseite www.vodafone.de/privat/hilfe-support/netzabdeckung.html einzusehen.

Kategorien: Amtliche Mitteilungen, Sitzungsprotokolle

Kontakt

Gemeinde Neunkirchen - Verwaltungsgemeinschaft Erftal
Große Maingasse 1
63927 Bürgstadt
Telefon: 09371/9738-0

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten im Rathaus Bürgstadt:
Montag - Freitag: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag: 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 Uhr - 16.00 Uhr

Gerne sind wir nach vorheriger Terminabsprache unter der Tel. 09371/9738- 0
auch in der Zeit von 12.00 Uhr – 13.00 Uhr für Sie da.

Außendienststunden in Neunkirchen und Ortsteilen finden statt am:

Einmal im Monat donnerstags, am gleichen Tag wie die Gemeinderatssitzungen stattfinden (GR-Termine).

Neunkirchen: 13.30 Uhr - 14.30 (Rathaus)
Umpfenbach: 14.45 Uhr - 15.45 Uhr (Gemeinschaftshaus)
Richelbach: 16.00 Uhr - 17.00 Uhr (Dorfgemeinschaftshaus)

Service